Molokai „The friendly Isle“

Kalaupapa

Im 19. Jahrhundert unter König Kamehameha V. wurden die Leprakranken Hawaiis auf die Kalaupapa Halbinsel im Norden Molokais verbannt. Hohe Klippen auf der einen Seite und das Meer auf den drei anderen versprachen eine isolierte Lage.

Weiterlesen …

Schiffe setzten die Kranken vor der Küste aus und überließen sie ohne jegliche Versorgung ihrem Schicksal.

Mit selbstlosem Engagement sorgte nach seinem Eintreffen der belgische Pfarrer Damian de Veuster für die Verstoßenen. Er baute mit ihnen zusammen Häuser und Kirchen, übernahm ihre medizinische Versorgung und warb um weitere Helfer.

Vater Damian erkrankte dann tragischerweise selbst an Lepra, die damals noch unheilbar war. Er starb nach 16 Jahren aufopfernder Arbeit am Ort seines Schaffens.

Pater Damian wurde 2009 von Papst Benedikt XVI. heiliggesprochen.

Noch heute leben die letzten Patienten auf der abgeschiedenen Halbinsel, die inzwischen Nationalpark ist.

Die Erkundung des Gebietes und seiner Geschichte ist nur auf Einladung eines Bewohners oder im Rahmen einer geführten Tour mit Damien Tours möglich. Besucher müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Nach wie vor ist Kalaupapa nicht mit dem Auto oder dem Schiff erreichbar. Es besteht die Möglichkeit die fast 500 m hohen Steilklippen zu Fuß über einen anspruchsvollen Trail (nur mit Permit) oder per Maultier zu überwinden. Es werden aber auch Touren mit kleinen Flugzeugen angeboten.

Schließen …

Kontakt

Telefon: (0221) 160 12 - 18
Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

Facebook 

spezialist maui, urlaub hawaii, hawaii reise, inselhopping maui, reisebüro maui