Gent: Die lebendige Hauptstadt Ostflanderns

Wie wäre es denn mal wieder mit einer Städtereise über das Wochenende? Wir legen Ihnen diesmal Gent wärmstens ans Herz. Die 250.000 Einwohner zählende Hauptstadt der belgischen Provinz Ostflandern ist sowohl sehr geschichtsträchtig als auch sehr lebendig und zeitgemäß. So nennt sich Gent selbstbewusst die Veggie-Metropole Europas, weil die Stadt im Größenverhältnis mehr vegetarische Restaurants bieten soll als alle anderen europäischen Städte. Doch im katholischen, sinnesfreudigen Herzen Flanderns kommen selbstverständlich auch die Freunde der Pasteten und Braten auf ihre Kosten.

Das historische Zentrum ist wunderschön und lässt sich ideal zu Fuß erkunden. Zahlreiche Kirchen und Museen laden ein. Gent ist ein ideales Ziel für Besucher, die Kultur in all ihren Facetten zu schätzen wissen. Ein besonderer Genuss ist Gent bei Nacht. Denn seit 1988 hat die Stadt ihren Gesamtlichtplan ständig weiter entwickelt und bietet heute mit seiner Beleuchtung ein außergewöhnliches visuelles Erlebnis, das auch die Vororte einschließt.

Seit etwa 4.000 Jahren scheint die Gegend direkt an der Mündung der Leie in die Schelde durchgehend besiedelt zu sein. Archäologische Funde sprechen für diese Annahme. Spätestens seit dem Mittelalter war Gent eine bedeutende Handelsstadt. Und bis Ende des 16. Jahrhunderts war die Textilmetropole auch eine der bevölkerungsreichsten Städte Europas. So verwundert es nicht, das der St.-Joris-Hof im Zentrum Gents eines der ältesten Herbergen Europas sein soll.

Suchen Sie ein gutes Hotel für Ihren Besuch in Gent? Sprechen Sie uns an. Gerne stellen wir Ihnen Ihre Reise nach Flandern zusammen.

Kontakt

Abteilung Privatreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 18

Montag - Freitag
09:00 - 18:00 Uhr

Facebook