Leipzig: Eine Städtetour

„mein Leipzig lob ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute“

… sagte bereits Johann Wolfgang von Goethe, der an der Universität zu Leipzig studierte . Zu dieser Zeit kehrte er häufig im berühmten Gasthaus Auerbachs Keller in der Mädler Passage ein, wo noch heute an Ihn und sein berühmtes Werk Faust erinnert wird.

Die bevölkerungsreichste Stadt Sachsens ist definitiv eine Reise wert. Leipzig  ist jung & modern – viele junge Künstler haben sich hier niedergelassen.  In Leipzig wurde aber auch Geschichte geschrieben. Hier liegen die Wurzeln der friedlichen Revolution von 1989 und Napoleon kämpfte 1813 in der Völkerschlacht bei Leipzig – um nur zwei Beispiele zu nennen.

Viele bedeutende Persönlichkeiten lebten und arbeiteten in Leipzig – so zum Beispiel Johann Sebastian Bach der viele Jahre als Thomaskantor den auch noch heute berühmten Knabenchor „Thomaner“ leitete. In der heutigen Zeit sind wohl die Mitglieder der Gruppe „Die Prinzen“ die bekanntesten ehemaligen Thomaner.

Leipzig hat viele Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen zu bieten. Neben dem Alten Rathaus aus der Renaissance Zeit findet man gerade in der Innenstadt viele Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Ein Highlight ist sicherlich der Hauptbahnhof – ein Einkaufszentrum mit Gleisanschluss. Dieser imposante Bau ist gleichzeitig einer der größten Kopfbahnhöfe Europas und wurde wie das Völkerschlachtdenkmal kurz vor dem 1. Weltkrieg erbaut.   

Für jeden Geschmack gibt es Ausgehmöglichkeiten, ob nun ein Konzert im weltbekannten Gewandhaus, ein Theaterbesuch im Schauspielhaus, ein Besuch im Kabarett Akademixer oder ein Fußballspiel bei Red Bull Leipzig – langweilig wird es sicher nicht.

Auch für das leibliche Wohl und für Nachtschwärmer wird reichlich gesorgt. Es gibt jede Menge Restaurants , Cafés, Bars und Kneipen. Ein paar Vorschläge möchte ich nennen: In der Innenstadt das Barfußgäßchen – eine ganze Straße mit Ausgehmöglichkeiten unter anderem mit Leipzigs ältestem Kaffeehaus Coffee Baum. Am Rand der Innenstadt befindet sich der Bayerische Bahnhof mit dem gleichnamigen Restaurant, hier gibt es selbstgebrautes Bier und einen tollen Biergarten.

Habe ich Sie neugierig gemacht, meine Heimatstadt näher kennenzulernen? Wenn ja – freue ich mich auf Ihren Anruf.  (Simone Wolter, Telefon 0221-160 12 16)

Kontakt

Abteilung Privatreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 18

Montag - Freitag
09:00 - 18:00 Uhr

Facebook