Hawaii: Wanderurlaub

 

Das Wandern zählt zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in Hawaii. Dabei lässt sich die einzigartige Landschaft der Inseln fabelhaft hautnah und ohne Hast im eigenen Tempo entdecken.

Mit zahlreichen Hikes für alle Fitness-Level, teils mit beeindruckender Aussicht und/oder dem „besonderen Kick“ stillen die Hawaii-Inseln jegliche Wander-Leidenschaft.

Diese einfachen Trails bieten relativ kurze Wanderungen, Spaziergänge für jedermann und sind auch mit Kids prima geeignet:

  • Der Diamond Head Summit Trail führt aus der Kratermitte hoch zum Gipfel des Wahrzeichens von Waikiki, dem Leahi (Diamond Head). Der teils steile Aufstieg beinhaltet so manche Treppenstufe und einen engen Tunnel. Doch die Anstrengung wird mit einem grandiosen Rundumblick auf Waikiki, Honolulu und die Südostküste Oahus belohnt. Demzufolge herrscht hier oftmals ein großer Andrang und die Parkplätze werden knapp. Wir empfehlen die Wanderung, auch aufgrund der Hitze, früh morgens oder nachmittags. Der Rundweg hat eine Länge von etwa 1,6 Meilen (ca. 2,6 km) und man sollte hierfür etwa 2 Stunden einplanen. Festes Schuhwerk, Sonnenschutz und Wasser sind empfehlenswert.
  • Innerhalb der Kaiwi State Scenic Shoreline liegt der Makapuu Lighthouse Trail. Der Rundweg über etwa 2 Meilen (ca. 3,2 km) bietet wunderbare Ausblicke auf die Küstenlandschaft der Windward Coast.
    Bei klaren Wetterverhältnissen sind sogar die Nachbarinseln Molokai, Lanai und Maui zu erkennen und in der Walsaison ist hier ein guter Platz zum Whale Watch. Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht!
    Da der Weg über die gesamte Strecke asphaltiert ist, eignet sich der Spaziergang für die gesamte Familie - sogar mit Kinderwagen. Dabei sind ein guter Sonnenschutz und ein Wasservorrat unbedingt anzuraten, denn die Strecke liegt komplett in der Sonne und der Hinweg führt stetig bergauf. Insgesamt benötigt man für die Strecke etwa 2 Stunden.
  • Bei einem Besuch an der Northshore bietet sich ein Spaziergang im Waimea Valley an. Der größtenteils asphaltierte Rundweg durch den botanischen Garten hat eine Länge von etwa 1,5 Meilen (ca. 2,4 km) und führt vorbei an einigen historischen Stätten bis zum Wasserfall am Ende des Tales. Es werden auch verschiedene geführte Touren angeboten. Wer mag, erfrischt sich beim Baden am Wasserfall. Essensmöglichkeiten, ein Souvenirgeschäft und Toiletten sind ebenso vorhanden. Der Park bietet eine nette Abwechslung und ist auch mit Kindern gut machbar.
  • Im Manoa Valley eingebettet in den tropischen Regenwald liegt das Lyon Arboretum. Der botanische Garten wird von der University of Hawaii at Manoa betrieben und verfügt über mehrere Trails zur Erkundung der verschieden angelegten Gärten. Auch geführte Wanderungen werden angeboten.
  • Direkt in Waikiki lohnt sich ein Spaziergang startend auf der Kalakaua Avenue (zum Beispiel auf Höhe der Duke Kahanamoku Statue) in Richtung Kapiolani Park bzw. Diamond Head. Ab der „Surfer on a wave“-Skulptur am Queen’s Beach beginnt eine Promenade am Meer bis zum Waikiki Aquarium, dem War Memorial und dem dahinterliegenden Kaimana Beach. Die Strecke bietet auch nette Aussichten auf die Skyline von Waikiki und/oder den Sonnenuntergang.
  • Der kurze asphaltierte Rundweg im Iao Valley State Park startet direkt am Parkplatz und führt über einige Treppenstufen zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf Kukaemoku (Iao Needle) und durch einen kleinen botanischen Garten.
  • An der Südküste zwischen Maalaea und Kihei befindet sich das staatliche Wildtierschutzgebiet Kealia Pond National Wildlife Refuge. In dem Marschgebiet nisten zahlreiche See- und Küstenvögel, neben vielen anderen auch der Hawaii-Stelzenläufer (Himantopus mexicanus knudseni) bzw. Aeo und das Hawaii-Blässhuhn (Fulica alai) bzw. Alaekeokeo.
    In dem Gebiet befindet sich auch der Kealia Coastal Boardwalk. Direkt an einem Abschnitt eines der längsten Strände Mauis, dem Maalaea (Sugar-) Beach, führt der angelegte Wandersteg durch die Küstenlandschaft. Ein guter Sonnenschutz ist bei diesem Spaziergang unverzichtbar, denn Schattenplätze sind hier nicht vorhanden.
  • Beim Besuch des Städtchens Lahaina bietet sich ein Spaziergang entlang der Front Street an. Dabei gibt es nicht nur eine Vielzahl an Geschäften, Kunstgalerien sowie Restaurants und Snack-Möglichkeiten zu entdecken, sondern auch einige historische Orte und Gebäude. Vielleicht genießen Sie Ihr Shave Ice während dem Bummel auf dem Lahaina Historical Trail? Eine Broschüre mit Erläuterungen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten erhalten Sie hier oder vor Ort im Lahaina Visitor Center.
  • Auch die drei großen Resort-Gebiete Kapalua, Kaanapali und Wailea bieten die Möglichkeit eines Spaziergangs an Meer oder Strand:
    In Kapalua führt der Kapalua Coastal Trail in etwa vom Kapalua Beach über Oneloa (Ironwood) Beach bis zum D.T. Fleming Beach Park. Der kurze Dragons Teeth Trail mit den namensgebenden Lavaformationen liegt ebenfalls an der Strecke.
    Der Beach Walk Kaanapali startet am Hyatt Regency Hotel bzw. dem Hanakaoo Beach Park und führt bis zum Honua Kai Resort im nördlichen Teil des Resorts. Unterwegs hält das Whalers Village Shopping Center eine nette Auswahl an Geschäften und Restaurants zur Rast bereit.
    An der Südküste führt der Wailea Beach Path entlang der Luxushotels. Er erstreckt sich in etwa zwischen Keawakapu Beach in der Nähe des Hotels Andaz Maui at Wailea bis hin zum Fairmont Kea Lani am Polo Beach. Auch hier liegt ein Shopping Center in der Nähe, die Shops at Wailea.
    Die drei Routen werden übrigens auch gerne als Jogging-Strecke genutzt.
  • Im sonnigen Poipu führt der Mahaulepu Heritage Trail entlang der Küste vorbei an den Makawehi Cliffs, der Makauwahi Cave zum langen Mahaulepu Beach (auch Gillin’s Beach genannt) an der Kawailoa Bay. Je nach Weggestaltung beträgt die Länge des Rundweges etwa 4 Meilen (knapp 6,5 km). Manchmal ist die Strecke nicht klar ausgezeichnet und es gibt zahlreiche Trampelpfade. Der Startpunkt liegt an der Keoneloa Bay mit dem Shipwreck Beach. Möglichkeiten zur Einkehr gibt es unterwegs nicht.
  • Smith’s Tropical Paradise ist ein botanischer Garten im Wailua River Valley. Verschiedene Pfade in der Parkanlage laden zum Entdecken der exotischen Pflanzen oder einfach nur zum Genießen von Ruhe und Natur ein.
    Übrigens: Hier findet auch das Garden Luau statt und die Familie Smith betreibt ebenso die Bootstouren zur Farngrotte auf dem Wailua River.
  • „Pfad entlang der Küste“ lautet die Übersetzung von Ke Ala Hele Makalae, der hawaiianischen Bezeichnung für den Kauai Path. Der asphaltierte Weg an der Coconut Coast führt vom Lihi Park in Kapaa über etwa 4 Meilen (ca. 6,5 km) entlang der Küstenlinie bis zum Paliku Beach (Donkey Beach). Unterwegs liegen wunderbare Strände wie der langgestreckte Kealia Beach, Aussichtspunkte und zahlreiche weitere Gelegenheiten für eine Ruhepause oder ein Picknick. Der multiuse Path ist gleichermaßen beliebt für Spaziergänge, zum Joggen und zum Fahrradfahren.
  • Zu den bedeutendsten heiligen historischen Stätten Hawaiis zählt der Puuhonua O Honaunau National Historical Park. Der einstige Zufluchtsort und Tempel sowie Palastgrund der königlichen Familie direkt am Meer kann auf einem Spaziergang selbst erkundet werden. Ein weiterer Rundweg (1871 Trail) führt durch die malerische Lava-Küstenlandschaft im südlichen Bereich des Nationalparks. Im Visitor Center am Eingang sind Broschüren mit Beschreibungen und Erklärungen erhältlich.
    Hier an der Honaunau Bay, in direkter Nachbarschaft zum National Park, liegt übrigens eines der top Schnorchel-Gebiete der Insel, Two Step.
  • Direkt in der Nähe es kleinen Einkaufzentrums King’s Shops im Waikoloa Beach Resort besteht die Möglichkeit einem Stück des historischen King’s Trails zu folgen und einen Spaziergang durch eines der besterhaltendsten Petroglyphen-Felder Hawaiis zu machen.
  • Im Lapakahi State Historical Park im Norden der Kohala Küste wurde ein über 600 Jahre altes Fischerdorf teilweise rekonstruiert. Über einen Rundweg von etwa 1,1 Meilen (etwa 1,8 km) Länge können die historischen Stätten erforscht werden. Guter Sonnenschutz und Wasservorräte sind auch hier empfehlenswert.
  • Bei einem Besuch des Hawaii Volcanoes National Park sollte der kurze Fußweg zum und durch den Thurston Lava Tube mit zum Programm gehören. Für die Strecke wird etwa ½ Stunde benötigt. Beeindruckend ist dabei nicht nur der Lava-Tunnel selbst, sondern auch der Weg dorthin durch die üppige tropische Vegetation mit riesigen Farnen.
  • An der Onomea Bay im Osten der Insel Hawaii liegt der Hawaii Tropical Botanical Garden. Verschiedene Pfade führen durch die schöne tropische Gartenanlage mit vielen exotischen Pflanzen und kleinen Wasserfällen.
  • Ein kurzer Rundweg mit verschiedenen Aussichtspunkten führt durch den tropischen Regenwald des Akaka Falls State Park an der Hamakua Coast.

Darüber hinaus gibt es auf den Hawaii-Inseln etliche weitere Trails für Hiking- und Trekking-Touren verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Einen guten Überblick mit Details zur Lage, Länge und Anforderung der meisten Wanderrouten in Hawaii erhalten Sie beispielsweise hier:

https://hawaiitrails.hawaii.gov/trails/#/
http://dlnr.hawaii.gov/dsp/hiking

oder bei Portalen wie

https://www.alltrails.com/us/hawaii?ref=header
https://www.traillink.com/state/hi-trails/
https://www.trails.com/hawaii#

Möchten Sie lieber eine geführte Wander-Tour mit einem ortskundigen Guide machen? Auch dies ist möglich! Hier finden Sie ein paar Beispiele zum Wandern auf Oahu, Wandern auf Maui, Wandern auf Kauai und Wandern auf Hawaii-Big Island.

Egal welche Wanderung Sie in Angriff nehmen, gutes Schuhwerk, Mücken- und Sonnenschutz, eventuell lange Hosen und/oder Jacken und Regenschutz, Wasser und etwas Verpflegung für unterwegs sollten zur Ausrüstung gehören. Für manche Trails, Camping und Lodging sind Permits erforderlich.

Einige Trails führen durch Jagdgebiete. Dort ist das Tragen von greller Kleidung von Vorteil.

Diese Broschüren geben einige allgemeine Informationen zum Wandern in Hawaii:
http://dlnr.hawaii.gov/dsp/files/2014/09/HikingSafety.pdf
http://dlnr.hawaii.gov/dsp/files/2014/09/2015-Parks-Brochure.pdf

Ob Sie Ihre Fitness bei einer anspruchsvollen Wanderung testen, einen Spaziergang mit Aussicht unternehmen, durch einen botanischen Garten schlendern oder einfach nur durch ein Einkaufszentrum bummeln, wir wünschen Ihnen viele schöne Eindrücke, unvergessliche Momente und ganz viel Spaß auf allen Wanderungen in Ihrem Hawaiiurlaub!

Kontakt

Telefon: (0221) 160 12 - 18
E-Mail: hawaii@reisebuero-frenzen.de
Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

Facebook 

hawaii spezialist, hawaii urlaub, hawaii reise, inselhopping hawaii, urlaub hawaii

Fotocredits:
Wanderer Haleakala, Kauai Path, Wailua Falls, Wailea Beach Walk: © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Tor Johnson
Makapuu Lighthouse Trail, Kalalau Trail: © Reisebüro Frenzen GmbH

09/2018