Ein ganz besonderes Hotel in Kalifornien: das Madonna Inn

An manche Hotels erinnert man sich, weil dort die Matratze schlimm war. Andere Hotels waren schön und komfortabel. Und einige wenige Hotels bleiben im Gedächtnis, weil sie einzigartig sind: schön, komfortabel – und leicht „schräg“. Ein solch einzigartiges Hotel ist das „Madonna Inn“ in Kalifornien. Genauer gesagt ist es ein Motel, 1958 eröffnet von Alex Madonna. (www.madonnainn.com)

Dieses sehr besondere Motor-Hotel mit seinen 110 Zimmern und Suiten, die alle einzigartig und liebevoll-skurril gestaltet sind, liegt genau auf halber Strecke zwischen Los Angeles und San Francisco in der Kleinstadt San Luis Obispo. Die Zimmer heißen „Jungle Rock“, „Fabulous Fifties“, „Wilhelm Tell“ oder „Love Nest“ - und tragen für europäische Verhältnisse ganz schön auf. „Kitsch as Kitsch can“, könnte man sagen. Doch genau dies macht den Reiz dieses Motels aus, das im Hinterland der kalifornischen Central Coast liegt, 10 Kilometer vom Pazifik entfernt. Das Madonna Inn ist ein idealer Ausgangspunkt, um diese wunderschöne Küstenregion und das dortige Weinanbaugebiet individuell mit dem Auto zu entdecken.

Kontakt

Abteilung Privatreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 18

Montag - Freitag
09:00 - 18:00 Uhr

Facebook

In San Luis Obispo steht das älteste Motel der Welt

Die 45.000 Einwohner zählende Kleinstadt San Luis Obispo  ist jeweils etwa 340 km von San Francisco und Los Angeles entfernt und liegt an der historischen U.S. Route 101. Dort steht das älteste Motel der Welt, das „Milestone Mo-Tel“, später „Motel Inn“. Es wurde 1925 als Übernachtungsmöglichkeit zwischen den beiden Metropolen direkt an der Route 101 eröffnet. Architekt Arthur Heineman baute das neuartige Hotel mit Parkmöglichkeiten im Stil spanischer Missionsstationen in Kalifornien. Heute ist das „Motel Inn“ ein fast völlig vergessenes Kulturdenkmal, dessen Überreste (samt Glockenturm) in 2223 Monterey Street, San Luis Obispo, zu bestaunen sind. Direkt an der Auffahrt zur Route 101.