Oahu „The Gathering Place“

Honolulu

Honolulu ist die Hauptstadt Oahus und gleichzeitig einzige Großstadt Hawaiis. Geprägt ist sie einerseits durch die Hochhausarchitektur einer typisch amerikanischen Metropole. Andererseits findet man hier aber auch historische Königspaläste oder asiatische Einflüsse wie zum Beispiel in Chinatown.

Weiterlesen …

Das berühmte Strandviertel Honolulus, Waikiki, diente schon als Seebad der Könige und bedient alle Klischees Hawaii‘s: Surfer, Einheimische und vornehmlich asiatische Touristen prägen das Straßenbild. Seine berühmte Skyline mit dem Diamond Head Vulkan im Hintergrund ist seit jeher Besuchermagnet. „Hawaii 5-0“ lässt grüßen.

Honolulu ist der ideale Ausgangspunkt zur Entdeckung Oahus. Und bietet – im Gegensatz zu den vielen ländlichen Gegenden der anderen Hawaii Inseln – zahlreiche Restaurants, Geschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Am Rande Waikikis findet sich mit dem Ala Moana Center eines der größten Freiluft-Shoppingcenter der Welt. Und am Aloha Tower legen regelmäßig Kreuzfahrtschiffe auf ihren Hawaii Routen an.

Schließen …

Die Ostküste

Zerklüftete Bergformationen hier, die Küstenlinie dort. Dies und viel mehr bietet die Fahrt entlang der „Windward Coast“ von Oahu. Der Weg führt vorbei an zahlreichen sehenswerten und bekannten Plätzen der Insel.

Weiterlesen …

Die sichelförmige Bucht Hanauma Bay lädt zum Schnorcheln ein. Schon Elvis badete hier im Film „Blue Hawaii“. Durch das Halona Blowhole drückt sich der Ozean bei starker Strömung zu einer meterhohen Fontäne. Der direkt angrenzende Sandy Beach und der Makapuu Beach, ein Stückchen weiter, zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Stränden für Bodyboarder. Sie surfen liegend auf ihrem Board.

Die weitläufige Kailua Bay mit dem Lanikai Beach ist berühmt für ihr türkisfarbenes Wasser. Auch ein Abstecher zum 300 m hoch gelegenen Nuuanu Pali Lookout lohnt sich sehr. Dort wartet ein wunderbarer Rundblick über Insel und Ozean. Wer sich nach Stille sehnt, besucht den Byodo In Tempel im Valley of the Temples. Hinter dieser Oase der Ruhe liegen die Koolau Mountains und bilden die beeindruckende Kulisse.

Mokolii Island besitzt die die Form eines Chinesenhuts und die Kualoa Ranch diente schon als Kulisse in „Jurassic Park“, „Lost“ oder „Hawaii 5-0“.

Die Auswahl der Sehenswürdigkeiten ist nahezu grenzenlos. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre ganz persönlichen Highlights der Ostküste Oahus finden! Wir freuen uns auf Sie.

Schließen …

Polynesisches Kulturzentrum

An der Nordostküste im Ort Laie liegt das Polynesische Kulturzentrum. In der Mischung aus Freizeitpark und Freilichtmuseum werden die verschiedenen Regionen Polynesiens unterhaltsam dargestellt und erklärt.

Weiterlesen …

In typischer Bauweise gestaltete Dörfer veranschaulichen zum Beispiel Tahiti, Samoa, Tonga und Hawaii. Kunst und Handwerk werden dort demonstriert oder können auch selbst ausprobiert werden.

Einen Höhepunkt des Besuches bildet die Bootsparade auf dem Flüsschen, das sich durch die gesamte Anlage zieht. Die Vertreter der einzelnen Regionen werden nochmals vorgestellt und präsentieren typische Tänze und Gesänge.

Das Angebot zur Abrundung des Tages umfasst auch die Teilnahme an einem Luau mit typischen polynesischen Gerichten und eine aufwändig produzierte Abendshow.

Die Länge der Entdeckungsreise durch Polynesien lässt sich ganz individuell gestalten. Sprechen Sie uns an! Wir finden gemeinsam die richtige Mischung für Sie.

 

Öffnungszeiten: Montags bis Samstags 11:45 Uhr bis 21:00 Uhr, Sonntags geschlossen

Die Eintrittspreise starten bei 59,95 $ für den einfachen Besuch ohne Verpflegung und steigern sich bis hin zum Super-VIP Paket von 219,95 $ pro Person (2016).

Auch das Angebot der lokalen Touranbieter beinhaltet Ausflüge zum Polynesischen Kulturzentrum.

Schließen …

Die Northshore

Nach rund einer Stunde Fahrt aus dem lebhaften Honolulu Richtung Norden erreicht man die berühmte Northshore.

Weiterlesen …

In dem historischen Städtchen Haleiwa leben gleichermaßen Surfer und Künstler. Die in bunten kolonialen Häuschen untergebrachten Geschäfte, Restaurants und Galerien laden zum Bummel ein.

Weiter geht es vorbei an bekannten Stränden wie der Waimea Bay, Ehukai und Sunset Beach. In den Wintermonaten trifft sich hier die Surfelite und trägt in den beachtlichen Wellen ihre Wettkämpfe aus. In den Sommermonaten sind die Wellen gemäßigt und die Strände perfekt zum Baden geeignet.

Ein Spaziergang durch die tropische Vegetation des Waimea Valley, vorbei an historischen hawaiischen Plätzen führt Sie am Ende zu einem Wasserfall an dem auch Einheimische gerne baden.

Ganz im Norden sieht man immer wieder bunt bemalte Shrimp Trucks. Diese Imbissstände bieten die gerade gefangenen Garnelen frisch zubereitet in vielen Varianten an.

Möchten Sie die Northshore genauer entdecken? Wir geben Ihnen Tipps!

Schließen …

Pearl Harbor

7. Dezember 1941: japanische Flugzeuge und U-Boote greifen den US-amerikanischen Militärstützpunkt Pearl Harbor völlig überraschend an. Mehrere Schlachtschiffe werden stark beschädigt und versenkt. Mehr als 2.000 Menschen kommen ums Leben. Anlass für die USA in den 2. Weltkrieg einzutreten.

Weiterlesen …

Die USS Arizona liegt immer noch ungeborgen im Hafenbecken, einschließlich der Besatzung. Darüber wurde eine schwimmende Gedenkstätte errichtet, das USS Arizona Memorial. Veteranen des Angriffs schildern dort oftmals ihre Erlebnisse.

Ausgangspunkt für die Besichtigung des Nationaldenkmals ist das Pearl Harbor Visitor Center. Der Eintritt ist kostenlos und während der Öffnungszeiten jederzeit möglich. Auch die Führung und die kurze Bootstour zur Hauptattraktion, dem USS Arizona Memorial sind kostenfrei, finden jedoch zu festen Zeiten statt.

Da der Andrang sehr hoch ist, lohnt es sich, den Besuch früh morgens zu planen. Später am Tag kann es passieren, dass Sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen oder sogar kein Ticket mehr erhalten. Besser ist es vorab Tickets zu reservieren. Die Reservierungsgebühr beträgt 1,50 $ (2016).

Für Geschichtsinteressierte warten in der nahen Umgebung ebenfalls auf den Besuch: das Battleship Missouri Memorial, USS Bowfin Submarine Museum & Park und das Pacific Aviation Museum. Hierfür fallen jeweils Eintrittsgelder an.

In Ihren Buchungsunterlagen finden Sie entsprechende Hinweise für den individuellen Besuch. Gerne organisieren wir für Sie auch einen geführten Ausflug. Sprechen Sie uns an.

 

Schließen …

Kontakt

Telefon: (0221) 160 12 - 18
Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

Facebook 

hawaii spezialist, oahu spezialist, hawaii urlaub, hawaii reise, inselhopping hawaii, reisebüro hawaii