Reisebericht: Ostseekreuzfahrt 2021 | World Voyager


Leinen los für neue Kreuzfahrterlebnisse! Unsere erste Hochseereise seit November 2019 führte uns mit dem nagelneuen Expeditions-Kreuzfahrtschiff World Voyager von nicko cruises auf die Ostsee.

Reiseverlauf: Unser Starthafen war Kiel, dann folgten Kopenhagen (Dänemark), Rønne (Insel Bornholm, Dänemark), Stockholm (Schweden), Tallinn (Estland), Visby (Insel Gotland, Schweden) und Göteborg (Schweden) bevor es wieder zurück nach Kiel ging.

Die Route wurde etwa 4 Wochen vor Reiseantritt coronabedingt angepasst. So konnten die ursprünglich geplanten Häfen St. Petersburg (Russland), Helsinki (Finnland) und Klaipeda (Litauen) nicht angefahren werden. Rønne  (Insel Bornholm, Dänemark), Göteborg (Schweden) sowie ein zusätzlicher Tag in Kopenhagen (Dänemark) ersetzten diese Anläufe und die Reise konnte in der geplanten Länge von 12 Tagen (11 Nächten) stattfinden. Zum Ausgleich für die Routenänderung wurde uns wahlweise ein Kulanzrabatt angeboten, die Möglichkeit zur Stornierung oder zur Umbuchung. Keine Frage, natürlich blieb es für uns bei der Reise. Wir wollten doch das neue Kreuzfahrtschiff von nicko cruises unbedingt kennenlernen - zudem freuten wir uns darauf, nach so langer Zeit endlich wieder Seeluft zu schnuppern.

Damit unsere erste Hochseekreuzfahrt unter Corona Bedingungen entspannt starten konnte, reisten wir bereits einen Tag vor dem Ablegen an. So hatten wir auch noch Gelegenheit die Fördestadt Kiel ein wenig zu erkunden. Für die Übernachtung wählten wir das Steigenberger Conti Hansa. Es liegt nicht nur direkt gegenüber dem Kreuzfahrtterminal Ostseekai, von wo aus unsere Ostseekreuzfahrt startete. Genauso schnell konnten wir zu Fuß die Einkaufsstraßen der Innenstadt und die Kiellinie erreichen. Für uns war das die perfekte Wahl.

Voraussetzung zur Teilnahme an dieser Kreuzfahrt mit der World Voyager war eine vollständige Corona-Impfung und darüber hinaus noch ein aktueller negativer Corona-Antigen-Test. Einen Termin dafür hatten wir bereits von zu Hause aus gebucht und konnten so den Test während unseres Bummels durch Kiel ganz einfach nebenbei erledigen. Für die Hotel-Übernachtung waren übrigens auch die 3 G’s Voraussetzung (Geimpft, Genesen oder negativ getestet) - aber das ist uns allen ja inzwischen geläufig.

Folgen Sie unserem Reisebericht Tag für Tag - mit zahlreichen Fotos:

Essen und Trinken an Bord

Die Mahlzeiten wurden im Mystic Restaurant einschließlich der Al Fresco Außenterrasse serviert. Darüber hinaus konnte man ab 12:00 Uhr bis abends (die Öffnungszeiten variierten während der Reise) eine Auswahl an Gerichten im Lido Grill auf dem Pool Deck speisen. Coronabedingt wurden die Speisen bei Mittag und Abendessen serviert. Das Frühstück wurde in Buffetform angeboten, jedoch auch ohne Selbstbedienung. Zusätzlich konnte man verschiedene warme Frühstücks-Optionen wie Spiegeleier, French Toast, Bauernfrühstück etc. bestellen.
Weiterlesen …


Alle Mahlzeiten wurden mit freier Tischwahl und nicht in festen Sitzungen serviert, sondern in einem Zeitfenster von/bis. Morgens gab es jeweils noch eine kleine Frühstücksauswahl sowohl für Früh- als auch Spätaufsteher.

Nachmittags wurde jeweils in einer der beiden Lounges eine Kaffeezeit serviert.

An der Getränkestation mit Kaffee, Kakao, Tee und Wasser (Sprudel und Still) konnte man sich rund um die Uhr selbst bedienen.

Alle Mahlzeiten einschließlich Kaffee und Kuchen, Wasser und das Angebot an der Getränkestation waren im Reisepreis inkludiert. Kaffeespezialitäten, Softdrinks, alkoholische Getränke sowie das Angebot der Rauch Juice Bar etc. waren kostenpflichtig.

Wir fanden die Preise dafür äußerst moderat. So kostete beispielsweise ein Glas Hauswein € 4,50, ein Glas Bier € 3,50, der Cocktail des Tage € 5,00, Softdrinks € 2,20 oder ein Cappuccino € 2,50. Zudem werden Getränkepakete zum Preis von € 29,00/49,00 pro Person und Tag (Classic/Premium) angeboten, die dann eine Auswahl an Getränken beinhalten.

Schließen …

Kleiderordnung an Bord

Die Kleidung an Bord war sportlich leger. Selbst bei den Gala-Abenden waren weder Anzug noch Abendkleid erforderlich.

Rauchen an Bord

Natürlich gab es an Deck auch einen kleinen Raucherbereich. Der Rest des Schiffes, einschließlich der Kabinen und Balkone war rauchfreie Zone.

Trinkgelder

Bei allen Kreuzfahrten ist es üblich, am Ende der Reise den Service der Besatzungsmitglieder mit einem angemessenen Trinkgeld zu würdigen. Zum Ende der Kreuzfahrt wurden dafür Umschläge auf den Kabinen ausgelegt, die dann in einer Box an der Rezeption eingesammelt wurden. Grundsätzlich ist die Höhe der Trinkgelder für die Schiffscrew freiwillig, empfohlen wird ein Betrag in Höhe von 13-17 € pro Person und Tag. Die Kreuzfahrtleitung ist dabei nicht berücksichtigt, freut sich aber ebenfalls über ein Dankeschön.

World Voyager | Impressionen

Ein paar Zahlen und Fakten zur World Voyager

Das 2020 gebaute Expeditionsschiff mit einer Länge von 126 Metern, einer Breite von 19 Metern und einem Tiefgang von 4,70 Metern besitzt die Eisklasse 1B sowie die Polarklasse C und ist somit nicht nur für Anfahrten von kleineren Häfen, sondern auch für Expeditionsreisen in die Polarregionen bestens geeignet. Die maximale Anzahl der Passagiere liegt bei 200 Personen, die der Besatzung bei 105 Personen.

Reederei:
nicko cruises / Mystic cruises

Flagge:
Portugal

Die Bordsprachen sind Deutsch und Englisch (auch aufgrund der internationalen Besatzung).

Ausgestattet ist die World Voyager mit hochmodernen Hybridmotoren, landseitigen Steckdosensystemen sowie einer bahnbrechenden Implementierung eines hybridelektrischen Düsenantriebssystems, das sicherstellt, dass das Schiff bei stationärer dynamischer Position keine Schäden an den polaren Ökosystemen oder Korallenriffen verursacht. 

Ansichten und Deckspläne:

Über nicko cruises

Seit vielen Jahren zählt nicko cruises Schiffreisen GmbH mit Sitz in Stuttgart zu den führenden deutschen Kreuzfahrtanbietern von Flussreisen. Seit 2019 beinhaltet das Angebot auch Hochseereisen. 2021 sind das Expeditionsschiff World Voyager und das klassische Hochseeschiff Vasco da Gama auf hoher See für nicko cruises unterwegs.

Unter dem Motto „Kleine Schiffe. Große Erlebnisse“ bietet die Flotte von nicko cruises Kreuzfahrterlebnisse mit attraktiven Destinationen und Routen, besonderem Service und kulinarischer Vielfalt.

Möchten Sie gerne mehr erfahren über das Kreuzfahrtprogramm von nicko cruises? Dann sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne ausführlich!

Oder stöbern und buchen Sie gleich hier online:
nicko cruises Hochseereisen
nicko cruises Flussreisen

Kontakt

Abteilung Privatreisen

Telefon:
(0221) 160 12 - 18

E-Mail:
mail@reisebuero-frenzen.de 

 Unsere Servicezeiten