Stopover: San Francisco

 

Führt Ihr Flug nach Hawaii über San Francisco? Die „Belle of the Bay“ ist nicht nur ein beliebtes Stopover-Ziel auf einer Hawaiireise, sondern bietet jederzeit eine bunte Palette an Sightseeing und Aktivitäten.

„I Left My Heart in San Francisco“
Toni Bennett machte der faszinierenden Stadt mit diesem Lied eine der wohl schönsten und bekanntesten Liebeserklärungen.

Kontakt

Telefon: (0221) 160 12 - 18
Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr

Mehr Kontaktinformationen

Facebook 

Die viertgrößte Stadt des US-Bundesstaates Kalifornien zählt rund 800.000 Einwohner und liegt auf einer Halbinsel zwischen dem Pazifischen Ozean und der Bucht von San Francisco. Sie wurde benannt nach dem Heiligen Franz von Assisi. Etwa 42 Hügel im Stadtgebiet sind verantwortlich für das Auf und Ab der Straßenverläufe.

Ganz in der Nähe von San Francisco liegt die San Andreas Verwerfung. Dort treffen die Pazifische und die Nordamerikanische Platte aufeinander, wodurch in der gesamten Gegend häufig Erdbeben entstehen. Das bekannteste in der Geschichte San Franciscos ist das gewaltige Beben von 1906 mit dem darauffolgenden Feuer. Große Teile der Stadt und damit auch viele viktorianische Häuser aus der Zeit des Goldrausches wurden dabei zerstört. Und das nächste große Beben wird mit Sicherheit erwartet.

San Francisco bietet ein mildes Klima mit einem warmen, aber nicht heißen Sommer. Das Wasser des Pazifiks bleibt dabei relativ kühl, was immer wieder zu dem berühmten Nebel führt. Dieser kann jedoch genauso schnell gehen, wie er gekommen ist und überhaupt kann sich die Wetterlage hier recht schnell ändern.

Planen Sie auf Ihrer Reise nur eine Zwischenübernachtung ein, so bietet es sich an diese in der Nähe des Flughafens zu verbringen. Nahezu alle umliegenden Hotels bieten Shuttle Busse an, die Sie bequem von und zum Terminal bringen.

Machen Sie einen Zwischenstopp von zwei oder mehr Nächten, lohnt es sich auf jeden Fall ein Hotel in Downtown San Francisco zu wählen. Beliebt sind dabei die Gegenden um Fisherman’s Wharf und dem Union Square.

Fragen Sie uns zum Hotelangebot in San Francisco, wir beraten Sie gerne. Ob es ein schickes Boutique-Hotel, ein Traditionshotel wie das Westin St. Francis, das Fairmont oder das Sir Francis Drake, ein Hotel der Mittelklasse oder ein schlichtes Motel sein soll - wir haben Zugang zu günstigen Raten und können so Ihr Wunschhotel für Sie buchen!

Für den Transfer vom Flughafen in die Stadt gibt es die Auswahl zwischen Mietwagen, Taxi, Shuttle-Bus-Diensten und den Schnellzügen des BART (Bay Area Rapid Transit) - der preisgünstigsten Alternative.

Im Stadtgebiet von San Francisco bewegt man sich am einfachsten zu Fuß und mit Bus, Bahn und den Cable Cars. Hierfür werden verschiedene Pässe angeboten, die das unbegrenzte Fahren ermöglichen. Manche beinhalten zusätzlich noch Eintritte zu Museen und Bootstouren durch die San Francisco Bay. Der Mietwagen ist keine günstige Option, denn die Parkmöglichkeiten sind beschränkt und, wenn vorhanden, teuer.

Highlights in San Francisco

Besuchermagnet Nr. 1 ist das Hafenviertel Fisherman’s Wharf - ganz besonders an Wochenenden. Die Geschäfte und Restaurants im Bereich des früheren Fischmarktes locken die Besucher in Scharen an. Hier starten auch Bootstouren durch die San Francisco Bay und nach Alcatraz, genauso wie Fähren beispielsweise nach Sausalito oder Angel Island. Der Pier 39 widmet sich ganz dem Vergnügen. Neben diversen Attraktionen, Straßenkünstlern, Souvenirshops und Restaurants trifft man hier auf die Seelöwen, die es sich auf den Stegen vor dem Pier gemütlich machen.

Ganz in der Nähe des Ghiradelli Square, einem Einkaufszentrum in der alten Schokoladenfabrik, befindet sich einer der berühmten Drehteller der Cable Cars. Eine der drei verbliebenen Cable Car-Routen startet hier. Wenigstens eine Fahrt sollte man sich doch gönnen - auch wenn die Warteschlangen schon einmal etwas länger sind.

Weiterlesen …

Den Platz des Besuchermagneten Nr. 2 nimmt das Wahrzeichen der Stadt ein: die Golden Gate Bridge. Die Brücke über das Golden Gate, den Eingang zur Bucht von San Francisco, feierte 2017 ihren 80. Geburtstag. Die Länge von etwa 2.800 Metern kann mit dem Auto (Achtung: Maut), dem Fahrrad oder zu Fuß überquert werden. Auch bei Bustouren nach Sausalito oder Muir Woods liegt die Überquerung der Brücke auf der Route. Und am allerschönsten lässt sie sich aus etwas Entfernung bewundern - von den zahlreichen Aussichtspunkten oder während einer Bootsfahrt.

Direkt in der Nähe der Golden Gate Bridge liegt Presidio. Der ehemalige Militärstützpunkt dreier Nationen (Spanien, Mexiko und später USA) ist heute Teil des Goldes Gate Naherholungsgebietes und ein beliebtes Wohnviertel. Zahlreiche Trails führen durch das Gebiet und vorbei an historischen Orten wie Fort Point oder Crissy Field. Auch das Walt Disney Museum hat hier seinen Platz gefunden.

Woran denkt man im Zusammenhang mit San Francisco immer wieder? Ja, richtig! 1967 den „Summer of Love“, an LSD und an die Blumenkinder - „If you’re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair“ sang damals Scott McKenzie. Das Viertel Haight Ashbury war das Herzstück der Hippiebewegung. Janis Joplin, Grateful Dead und Jefferson Airplane hatten hier Häuser. Bekannt ist Haight Ashbury aber auch für die charmanten viktorianischen Häuser. Sehr fotogen sind in diesem Zusammenhang die „Painted Ladies“ am historischen Alamo Square Park.

Das älteste Gebäude der Stadt befindet sich im Viertel Mission District, die Mission Dolores (Mission San Francisco de Asís). Sie wurde im Jahre 1776 gegründet. Den Friedhof der Mission kennen Sie vielleicht. Hier wurden einige Szenen für den Hitchcock-Film Vertigo gedreht. Mission District ist auch bekannt für seine Wandmalereien, die Murals.

Der Haupt-Einkaufsdistrikt liegt in den Straßen um den Union Square. Hier bleiben keine Wünsche offen. Die Palette der Geschäfte reicht von Kaufhäusern wie Macy’s, Neiman Marcus, Bloomingdales und H&M über Victoria’s Secret und Tiffany’s bis hin zu Designer Labels wie Armani, Ferragamo oder Chanel. Aber auch Chinatown mit seinen typischen Läden und Restaurants ist von hier aus nicht weit.

The Castro ist das Stadtviertel der Regenbogenfahnen. Bereits seit den 70er Jahren besteht die dortige Lesben- und Schwulengemeinde und wird häufig als „the gay capital of the world“ bezeichnet. Besonders Ende Oktober zu Halloween und im Juni zur San Francisco Pride finden hier etliche Events und Partys statt.

Der Golden Gate Park ist ein riesiges Naherholungsgebiet mitten in der Stadt. Verschiedene Gärten wie beispielsweise der Japanese Tea Garden oder der Aids Memorial Grove, Gewächshäuser, Seen, Sportplätze für Fußball oder Tennis, ja sogar ein Golfplatz ist vorhanden, Reitställe, ein Bison-Gehege, Windmühlen und mehrere Museen decken wirklich alle Interessen ab. Es werden Konzerte veranstaltet und sowohl Einheimische als auch Besucher nutzen den Park ausgiebig - auf Rollerblades, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit dem kostenlosen Shuttlebus.

Russian Hill ist bekannt für die kurvenreiche Lombardstreet. North Beach mit Little Italy, Japantown und Embarcadero/Financial District sind nur drei weitere Stadtteile, in denen es etwas zu entdecken gibt.

Die schönsten Blicke auf die Skyline der Stadt, die Golden Gate Bridge und die Oakland Bay Bridge erhalten Sie von so mancher Stelle aus. Die beliebtesten Aussichtspunkte sind der Coit Tower auf dem 64 Meter hohen Telegraph Hill, die rund 275 Meter hohen Twin Peaks, sowie Treasure Island oder die Marine Headlands. Und auch die Cable Car Linie „Powell & Hyde“ bietet auf dem Weg von Downtown nach Fisherman’s Wharf einige schöne Ausblicke auf die Bay und Alcatraz.

Die Unternehmungen beschränken sich übrigens nicht nur auf das reine Stadtgebiet von San Francisco, auch das Umland hat so einiges zu bieten. Mit dem Mietwagen oder als geführte Tour kann man beispielsweise bequem Ausflüge nach Sausalito, Muir Woods oder in die Weinregionen Sonoma und Napa Valley machen.

Selbst wenn das Wetter nicht mitspielt, bietet San Francisco wunderbare Möglichkeiten: eine Vielzahl an Museen, Aquarien, Shopping-Gelegenheiten und … und … und … - und auch zwei Outlets sind ganz in der Nähe.

Schließen …

Genießen Sie Ihren Aufenthalt in dieser tollen Stadt - San Francisco!

12/2017